Mechanische Unkrautbekämpfung He-Va Weeder HD


Neumaschine

Robuster und effektiver Pflegestriegel

Der HE-VA Weeder HD ist ein moderner Hackstriegel, der durch seine große Effizienz im Bereich der Unkrautbekämpfung überzeugt – auf dem Acker sowie auch im Grünland.

Der Weeder HD überzeugt im Einsatz in

  • Raps
  • Getreide
  • Kartoffeln
  • Rüben

und zur Belüftung von Grünland. Die 9 oder 7 mm Doppel-Zinken haben sich im vielseitigen Einsatz bereits in der Vergangenheit bewährt.
Stabile und sichere Fahrt

Grosse Räder und aufgehängten Striegelsektionen sichern grosse Effektiviät

HE-VA Weeder HD ist im Verhältnis zur Weeder mit grösseren Rädern ausgestattet, die den Druck auf dem Feld verteilen, wobei man tiefe Fahrspuren minimiert und man erreicht einen mehr stabilen Fahrt. Weeder HD ist mit pendeln aufgehängten Striegelsektionen jeder auf 1,5 m ausgestattet, so dass die Maschine leicht die Oberfläche folgt und man erreicht eine ebene Bearbeitung des Bodens und dem Unkräut in der ganzen Arbeitsbreite der Maschine.

Arbeitsbreite 9 Meter
Anzahl Sektionen 6 Stück
Anzahl Zinken 180 Stück
Zinkenspurabstand 2,5 cm
Kraftbedarf 80 PS

HE-VA Weeder & HE-VA Weeder HD (Öko-Striegel) sind benutzerfreundliche stark konstruierte Einheiten für Unkauteggen & Belüftung von Grasfeldern. HE-VA Weeders sind Qualitätsprodukte, welche den Anforderungen der heutigen modernen Landwirtschaft entsprechen.

Alle HE-VA Weeders sind mit 1,50 m pendeln aufgehängten Striegelsektionen konstruiert, was eine optimale Bodenanpassung gewährleistet. Die 5 Zinkenträger sind mit Doppelzinken montiert, die schnell und werkzeuglos gewechselt werden können, z.B bei Reihenkulturen. Der Anstellwinkel der Zinke ist an jeder Eggensektion mit einem Handgriff leicht verstellbar. Als Zusatzausrüstung ist hydr. verstellbare Zinkenaggressivität lieferbar, wodurch die Striegelzinken während der Fahrt im Verhältnis zu den aktuellen Bodenverhältnissen eingestellt werden können. Die HE-VA Weeders sind serienmäßig mit stufenlos über Spindeln verstellbaren Tragräder versehen, was eine konstante Arbeitstiefe gewährleistet, da sowohl die vorderen als auch die hinteren Zinkenreihen in derselben Tiefe arbeiten. Alle Weeder Modelle von 4,5 m haben serienmäßig hydr. Klappung, um eine Transportbreite von 3 m zu gewährleisten. Der richtige ZeitpunktUm mechanishe Unkrautbekämpfung zu erreichen, ist es sehr wichtig, den richtigen Zeitpunkt zu finden. Es ist besser eine Tag zu früh als einen Tag zu spät zu striegeln. Es ist wichtiger, nach der Größe des Unkrautes als nach der Entwicklung des Getreides zu bearbeiten. Blindstriegeln wird in der Periode vom Aussäen bis dem Auflaufen der ersten Kulturpflanzen durchgeführt. Der optima-le Zeitpunkt ist, wenn das Unkrauteggen weiße Unkrautkeime aus dem bearbeiten-den Boden hervorzieht. Das Striegeln wird 1 bis 2 Tage vor dem Auflaufen der ersten Kulturpflanzen durchgeführt, und man kann eventuell quer auf dem Feld fahren, um diesen für die späteren Bearbeitungen zu ebnen. Die Zinken werden von einer senkrechten zu einer rückwärtigen Position eingestellt, wo die senkrechte Position die am meisten aggressive Bearbeitung gibt. Die Eggentiefe muß 1-2 cm sein und die Fahrtgeschwindigkeit bis zu 8 km/h. Unkrauteggen wird von 8-10 Tage max. 14 Tage nach dem Auflaufen des Getreides durchgeführt, wenn das Getreide typisch 2-4 Blätter hat. Die Zinkenstellung ist am besten bei einer Mittelstellung und wird mit einer Arbeitstiefe von 1-2 cm durchgeführt & einer Fahrtgeschwindigkeit von 5 km/h.

Mögliche Zusatzausrüstungen
Für die Grünlandbearbeitung mit Nachsaat empfiehlt sich die Ausrüstung mit dem Multi-Seeder Sägerät. Bei vielen Unebenheiten und Maulwurfshügeln ist der Einsatz der schweren Planierschiene ratsam.

Preis auf AnfrageStegemann-Landtechnik